+49 (0)221 64 30 50 90

Sonntag, 30 Oktober 2016 17:17

Hikvision DS-2CD2622FWD-IZS

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
DS-2CD2622FWD-IZS  von Hikvison, die besten IP Kameras DS-2CD2622FWD-IZS von Hikvison, die besten IP Kameras SEPHIROTEC, Ihr zuverlässiger und stabiler Partner für Überwachungskameras

Die besten IP Kameras :

Sie haben Interesse an einer IP Kamera der DS Serie? Dann kontaktieren Sie uns ONLINE oder rufen Sie uns doch unter der 0221-64305090 an.

Unser Portfolio verfügt über eine breite Palette an IP Kameras für jedes erdenkliche Szenario. Die Suche nach der richtigen IP Überwachungskamera muss aber nicht kompliziert und zeitaufwändig sein. Wir helfen Ihnen gerne das richtige Produkt für Ihre Bedürfnisse zu finden. SEPHIROTEC ist Partner von "Hikvision" - dem weltführenden Kameraproduzenten. Wer auf Qualität zu einem angemessenen Preis setzt ist mit "Hikvision" auf der sicheren Seite.

Weitere Informationen zur IP Kamera finden Sie direkt unten:

Weitere Informationen

  • Modell: DS-2CD2622FWD-IZS (2.8-12mm)
  • Max. Auflösung (Pixel): 1920 x 1080
  • Bildsensor: 1/2.8" Progressive Scan CMOS
  • Objektiv: Motorzoom
  • Hor. Blickwinkel: 31,2°- 10,2°
  • Sonstiges: IP66
  • Tag/ Nacht: IR-Sperrfilter mit Signalgeber
  • BLC/WDR: Ja/120dB
  • IR Reichweite (Meter): 20-30
  • Stromvers. (max.): 12 V DC ± 10%, PoE (802.3af), max. 7,5W
  • Videokompression: H.264 / MJPEG/H.264+

SEPHIROTEC: Knowledge Lexikon Was Sie vor dem Kauf einer Kamera wissen sollten

 

  • Wide Dynamic Range – diese Kameras haben bessere Sicht bei Gegenlicht
  • PoE – steht für Power over Ethernet. Über das Netzwerkkabel wird neben dem Informationsaustausch auch die Stromversorgung für die IP-Kamera abgegeben. Dies erspart Kabelredundanz bei der Errichtung einer Videoüberwachung.
  • Powerline – bezeichnet die Technologie bei der die Stromnleitung als Alternative zum Netzwerkkabel mittels Adapter genutzt werden kann. Dies erspart häufig das Verlegen unnötiger Kabel quer durch Räumlichkeiten und übermittelt Informationen verlustfrei durch mehrere Räume.
  • IP-Kameras- bezeichnet digitale Videoüberwachungskameras mit eigener IP-Adresse, die Bestandteil eines Netzwerks sind und mittels Browser, NVR oder einer vorgesehenen mobilen App aufgerufen werden können. Die IP-Kamera zeichnet entweder auf ein integriertes Speichermedium (SD-Karte) auf oder leitet die Aufnahmen an einen digitalen Videorekorder im Netzwerk weiter.
  • Domekameras- Bezeichnung für Kameras die in eine halbrunde Kunststoff-Schutzkuppel verbaut sind, dass gewährleistet einen besseren Schutz vor äußeren Einflüssen. Einige davon sind getönt, sodass der Fokus der Kamera nicht eindeutig einzuschätzen ist. Sie sind sowohl für innen, als auch für den Außenbereich geeignet.
  • PT – steht für Pan Tilt, bezeichnet Kameras die über eine bewegliche Achse verfügen und deren Aufnahmesichtfeld manuell per Steuergerät oder mittels automatischer Vorprogrammierung verstellbar ist. Sie sind besonders für großflächige und weitwinklige Bereiche geeignet, die von einer herkömmlichen Kamera nicht vollständig zu erfassen sind.
  • PTZ – steht für Pan Tilt Zoom und bedeutet, dass zusätzlich zur PT-Funktion auch ein beweglicher Zoom vorhanden ist, so kann auf einem breitflächigen Sichtfeld präzise auf einen Punkt fokussiert werden. Sie eignen sich für Außenbereiche und große Hallen.
  • Mini PTZ- erfüllen die selbe Funktion wie die PTZ-Kameras, sind dank ihrer kleinen Größe und der damit verbundenen Unscheinbarkeit perfekt für Innenräume wie Einkaufszentren oder Casinos geeignet. Das Sichtfeld kann über einen längeren Zeitraum auf einzelne Personen beschränkt werden.
  • IP66 – Dies ist ein Wasser- und Feuchtigkeitsschutz den jede Outdoorcam aufweisen sollte.
  • Bulletkameras- bezeichnen klassische Kameras mit länglicher Form, die meistens über ein manuell verstellbares Gelenk verfügen. Es gibt sie in den unterschiedlichsten Ausführungen, mit und ohne IP66. Sie sind je nach Modell für innen und außen einsetzbar.
  • Infrarot- Infrarotdioden werden heutzutage in fast allen Überwachungskameras verbaut. Das sogenannte IR wird für Nachtaufnahmen benötigt.